Sanierungen

Sie wollen Sicherheit,was bei einer Sanierung wirklich auf Sie zukommt und kompetente Begleitung bei der Durchführung? Wir verfügen über mehr als 45 Jahre Erfahrung und blicken auf über 25.000 abgeschlossene Projekte zurück.

  • Zur Bewertung, ob sanierungsbedürftige Verunreinigungen des Bodens, der Bodenluft oder des Grundwassers vorliegen, werden zunächst umfangreiche Sanierungsuntersuchungen durchgeführt.

  • Bei Sanierungsbedarf (baubedingt, privatrechtlich, öffentlich-rechtlich) planen, organisieren und führen wir die erforderlichen Sanierungsmaßnahmen durch.

  • Art und Umfang der einzelnen Maßnahmen sind von dem spezifischen Fall, d.h. von Art und Umfang der Verunreinigung, der Grundstückssituation und vielen anderen Faktoren abhängig. Wir prüfen und bewerten alle in Betracht kommenden Sanierungsvarianten.

  • Sanierungsmaßnahmen werden von uns seit vielen Jahren und auf den unterschiedlichsten Industrie und Gewerbestandorten, Altstandorten und Altlasten nach dem aktuellsten Stand der Technik durchgeführt.

  • Es erfolgt eine für jede Sanierungsmaßnahme intensive und enge Abstimmung mit Auftraggebern und den zuständigen Fachbehörden.


Böden

Belastete Böden können –soweit technisch machbar– ausgebaggert und schadlos auf einer zugelassenen Verwertungsstelle (z.B. Deponie) verwertet/entsorgt werden. Die Bodenverunreinigung wird durch diese Maßnahmen ganz oder teilweise entfernt, sodass das Gefährdungspotenzial dann ausgeschlossen oder zumindest reduziert werden kann.

Ist ein Aushub aus z.B. technischen Gründen nicht möglich, können Altlasten in Abstimmung mit der Umweltbehörde auch eingekapselt oder abgedeckt (versiegelt) werden.

Alternativ sind auch In Situ/OffSiteBodenbehandlungsmaßnahmen möglich.


Bodenluft

Liegen in der ungesättigten Bodenzone, d. h. in den nicht-grundwassererfüllten Bodenschichten, Verunreinigungen durch leichtflüchtige Stoffe (z. B. Benzin oder Lösemittel) vor, können diese in Abhängigkeit vom Bodenaufbau durch Bodenluftabsaugmaßnahmen beseitigt werden. Hierfür werden im Boden Dränagen verlegt, aus denen die verunreinigte Bodenluft abgesaugt und z. B. in Aktivkohlefiltern gereinigt wird.


Grundwasser

Sind wassergefährdende Stoffe bis zum Grundwasser gelangt, können sie mit hydraulischen Maßnahmen (pump & treat) wieder zurückgewonnen werden. Dazu werden an den relevanten Stellen Grundwassermessstellen/-brunnen gebohrt, das Wasser daraus abgepumpt und in speziellen Anlagen gereinigt. Wir planen die Lage und den Ausbau der Brunnen und Grundwassermessstellen sowie die effektivsten und kostengünstigsten Reinigungstechniken.

Neben den aktiven hydraulischen Maßnahmen (pump and treat) werden immer häufiger auch innovative Sanierungsverfahren angewendet. Hier kommt je nach Bodenaufbau und Schadstoffpotential eine in-situ-Sanierung durch z. B. chemische Oxidation (ISCO), durch Injektion von Nano-Eisenpartikeln, Infiltration von Melasse, thermische Behandlungen u. a. in Frage. Die Eignung dieser Verfahren muss meist durch Pilotversuche erkundet werden. Sie sind in Abhängigkeit vom Bodenaufbau nicht in allen Grundwasserleitern anwendbar.

Für die Planung größerer Grundwassersanierungen werden zunehmend Grundwassermodelle eingesetzt, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns an 02191 / 94 58 - 0 oder schreiben Sie an

sanierung@geologen.de